Kurhessischen Diakonissenhaus Kassel

 

 

 

Kinder- und Jugendheim

 
Der Bereich Jugendhilfe ist eines der ältesten Arbeitsfelder im Kurhessischen Diakonissenhaus. Die Arbeit begann mit Waisen und benachteiligten jungen Mädchen in Treysa und Kassel um 1877 (Erziehungshaus Treysa) und 1878 bis 1931 (Marthahaus und Mägdeherberge Kassel).

Wir arbeiten im Sinne christlicher Nächstenliebe. In Kassel sind wir bekannt als „Kinderheim Kleiner Holzweg“. Wir arbeiten im Auftrag von Jugendämtern, zum Teil aus ganz Deutschland.

Heute geben über 100 Mitarbeiter mehr als 124 Kindern und jungen Menschen ein Zuhause auf Zeit – in verschiedenen Betreuungsformen wie:

Mutter-Kind-Arbeit
Kinder- und Jugendwohngruppen
Inobhutnahmen
Familiäre Betreuung
Betreutes Wohnen / Nachbetreuung