06.06.17

Lions Club Kassel-Kurhessen fördert Sprachkompetenz von Kindern

BAUMHAUS - Seit 2004 unterstützt der Lions Club Kassel-Kurhessen das Projekt „Sprachförderung für Vorschulkinder“ in der Kindertagesstätte „Baumhaus für Kinder“ mit großzügigen Spenden. Auch im Jahr 2017 übergaben Vertreter des Clubs erneut 3.000,- Euro an den Träger der Kindertagesstätte, das Kurhessische Diakonissenhaus Kassel.

„Wir haben insgesamt 15 Kinder, die in zwei Gruppen an der Sprachförderung teilnehmen.“ erklärte Nazli Sakiri, die stellvertretende Leiterin des Baumhauses. Mit den Drei- bis Vierjährigen frühstückt die Erzieherin in der Kleingruppe, sie liest Bücher vor und spielt im Sitzkreis zu besonderen Themen abgestimmte Spiele. „Die Fünf- bis Sechsjährigen gehen mit unserer Kollegin in den Turnraum. Sie hat auch eine Ausbildung in Psychomotorik und kann Bewegung und Sprache gut verbinden“ weiß Sakiri. Auch in dieser Gruppe wird ein Buch vorgelesen und dann gemeinsam darüber gesprochen und überlegt, welcher Gegenstand aus der Geschichte nachgebaut werden kann. Sakiri: „In beiden Gruppen liegt der Schwerpunkt darin,  im Spiel zu lernen. Die Kinder nehmen mit großer Freude daran teil.“

„Ohne die Unterstützung durch den Lions Club wäre das Projekt nicht durchführbar“, weiß der Theologische Vorstand der Stiftung, Dr. Eberhard Schwarz. „Damit kann etwa die Hälfte der jeweiligen Projektkosten gedeckt werden“, so Schwarz. Die Bedeutung der Sprachförderung steige aufgrund der zunehmenden Anzahl von Kindern mit Migrationshintergrund ständig. Der Theologische Vorstand ist überzeugt: „Sprachliche Kommunikation ist zentrale Voraussetzung für gelingende Integration. Deshalb sind wir dem Lions Club außerordentlich dankbar für seine kontinuierliche Förderung dieser Arbeit.“