18.03.21

Diakonisse Ruth Krätke verstorben

MUTTERHAUS - Im Alter von 93 Jahren hat Gott, der Herr über Leben und Tod, unsere Schwester Diakonisse Ruth Krätke heimgerufen. Wir danken Gott für die vielfältigen Gaben und ihren Dienst, den sie in Liebe versah, tief verwurzelt im Glauben.

Diakonisse Ruth Krätke

*12.8.1927      + 15.3.2021

 

Schwester Ruth wurde als jüngstes von vier Kindern in Warmbrunn im Riesengebirge geboren. Am Ende des zweiten Weltkriegs floh sie mit ihrem Vater von Cottbus nach Berlin, weiter nach Kassel und Hohenkirchen. 1948 kam sie als Krankenpflegeschülerin ins Diakonissenhaus. Sie machte eine Ausbildung, arbeitete in der Altenpflege, im Krankenhaus und als Gemeindeschwester. 1955 wurde Sr. Ruth eingesegnet. 13 Jahre lang betreute sie als Gemeindeschwester Neudorf und dazugehörige Dörfer. Sie vermisste den Krankenhausdienst und kam 1970 als Stationsschwester in die Urologie des Diakonissenkrankenhauses. Von 1985 bis 1992 leitete sie das Haus Salem. Im Feierabend übernahm sie noch Fahrdienste für und mit Schwestern. Die letzten Jahre lebte sie im Agaplesion Haus Salem.

 

Die Trauerfeier findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen am Montag, 22.3.21 um 10.30 Uhr in der Mutterhauskirche statt. Die anschließende Beisetzung erfolgt auf dem Wehlheider Schwesternfriedhof.