31.01.18

Alfred Karl Walter als neuer Geschäftsführer der Klinik eingeführt

STIFTUNG – Im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließendem Empfang wurde Alfred Karl Walter als neuer Geschäftsführer der AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL eingeführt. Die Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus ist mit 40 Prozent einer der beiden Gesellschafter der Klinik.

Alfred Karl Walter & Christa Joedt

Der Theologische Vorstand der Stiftung, Pfarrer Dr. Eberhard Schwarz, gestaltete zusammen mit Klinikseelsorgerin Anja Baum und Jörg Marx, Vorstand der AGAPLESION gAG, den Gottesdienst.

„Der neue Geschäftsführer bringt eine Menge Kompetenz und Erfahrung mit in sein neues Amt. Sie werden ihm helfen, die Herausforderungen und aktuellen Aufgaben, vor denen unsere Klinik steht, zu bewältigen. Davon sind die Gesellschafter unisono überzeugt“, verkündete Schwarz im Gottesdienst.

Jörg Marx verlas Teile der Berufungsurkunde der Gesellschafterversammlung: „Karl Alfred Walter soll seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen des Gesellschaftervertrags, der übrigen einschlägigen Ordnungen und in eigener Verantwortung leiten und für sie mit fürsorglicher Liebe und hoher Fachkompetenz als Vorbild wirken. Er soll sein Amt versehen, dass es innerhalb unserer Dienstgemeinschaft zu einem Zeugnis der Liebe Christi an den Menschen werde und dadurch zum Ansehen unseres Hauses in Stand und Land beitrage.“

Walter erklärte sich im Vertrauen auf Gott und die Hilfe der Mitarbeitenden bereit, das Amt als Geschäftsführer zu übernehmen und in Treue gegenüber der Heiligen Schrift und den aus ihr begründeten Kernwerten zu führen. Auch die Mitarbeitenden erklärten sich bereit, Walter als Geschäftsführer anzunehmen, mit ihm zusammenzuarbeiten und ihm beizustehen.

Beim anschließenden Empfang überbrachte die Aufsichtsratsvorsitzende Christa Joedt die Glückwünsche der Stiftung. „Wir freuen uns als Stiftung auf die Zusammenarbeit mit Ihnen“, sagte Joedt Walter zu. „Wir sind da“, bekräftigte die Aufsichtsratsvorsitzende. Das solle keine Drohung, sondern ein Versprechen sein. „Ich wünsche mir und freue mich, wenn wir gemeinsam an der Zukunft der Klinik und der Stiftung arbeiten können“, so Joedt.

Foto: Kirsten Scheimann

Internetseite der AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL