Die Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus stellt sich vor

Die Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel betreibt mehrere Tageseinrichtungen für Krippen-, Kita- und Hortkinder an den Standorten Herkulesstraße und Kleiner Holzweg in Kassel. Mit der Herkules Grundschule besteht eine enge Kooperation im Bereich der betreuten Grundschule.

Ferner gehört zu ihr im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe das Kinder- und Jugendheim Kleiner Holzweg für Kinder, Jugendliche und junge Eltern. Ebenso unterhält die Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel mehrere Einrichtungen und Wohngruppen in Kassel.

Im Bereich Altenhilfe und Pflege haben ältere und hilfsbedürftige Bewohner die Auswahl zwischen den Häusern Salem in Kassel und dem Marie-Behre-Altenhilfezentrum in Baunatal-Guntershausen. Am Standort Goethestraße im Vorderen Westen in Kassel haben ältere Menschen die Möglichkeit Wohnen mit Service (Betreutes Wohnen) im Alter zu nutzen.
In diesem Bereich wird auch das Diakonie-Zentrum für Schädel-Hirn-Verletzte in Nordhessen gGmbH (ZeHN) betrieben, eine Wohn- und Pflegeeinrichtung für Schädel-Hirn-verletzte Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Das Diakonissen-Mutterhaus mit seiner Kirche für Gottesdienste und Andacht ist Zentrum für geistliches Leben.
An den benachbarten AGAPLESION Diakonie-Kliniken Kassel ist die Stiftung mit 40% der Gesellschaftsanteile beteiligt.
Eine weitere Beteiligung mit 10% unterhält die Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel an der Diakoniestationen der Evangelischen Kirche in Kassel gGmbH.